MENU

Wir sind da!

Die Gelsenwasser-Stiftung

Das sind unsere Schwerpunkte

Bildung

Der Schwerpunkt unserer Stiftungstätigkeit liegt auf dem Bereich Bildung. Wir unterstützen mit unserem Bildungsprojekt „von klein auf“ Kinder und Jugendliche dabei, ihren Weg ins Leben zu gehen, eine gute Schulbildung zu erlangen, eine Berufsausbildung, aber auch den Start ins Berufsleben zu meistern. Schulen und Kindergärten in 79 Kommunen haben die Möglichkeit, Fördermittel zu beantragen, um das Lernen und Lehren interessanter zu machen. Insgesamt 160 Kindergärten sowie 139 Schulen haben 2020 davon Gebrauch gemacht.

So viele Projekte wurden bisher unterstützt:

  • 299 Projekte 2020
  • 298 Projekte 2019
  • 355 Projekte 2018
  • 375 Projekte 2017
  • 345 Projekte 2016

„Ihre Förderung motiviert uns ganz besonders”, lautet die Aussage aus einer der geförderten Einrichtungen. Dies steht stellvertretend für die durchgehend positive Resonanz, die die unterstützen Einrichtungen in einer Umfrage zurückgespiegelt haben. Die Zufriedenheit mit Inhalt, Form und Verfahren ist sehr groß, die Akzeptanz ist hoch.

Dies mag auch daran liegen, dass nicht die Stiftung Projekte vorschlägt, sondern die Teilnehmer selbst entwickeln, was vor Ort gerade benötigt wird. In vielen Projekten geht es um Sprachförderung. Im naturwissenschaftlichen Bereich werden vielfach Förderanträge für Projekte gestellt, die vorhandene Lehrmittel mit neuen Ideen und Lehrmaterial ergänzen. Aber auch das Angebot von Bewegungsmöglichkeiten oder das Anlegen von Schulgärten stehen im Fokus. In den Einrichtungen des Elementarbereichs stehen Leseecken oder besondere Ausstattungen von Räumen hoch im Kurs.

Über 2.281.000 Euro hat die Stiftung in den Jahren seit ihrer Gründung über das Bildungsprojekt „von klein auf” in Kindergärten und Schulen investiert. Auch 2021 wird hier ein Schwerpunkt unserer Förderung liegen.

Mehr erfahren

 

Die Förderungen im Überblick

Joblinge

Wenn es nach der Schule mit dem Einstieg ins Berufsleben nicht so gut klappt, bietet „Joblinge” jungen Menschen in der Region neue Chancen. Das Sechs-Monats-Programm mi gemeinsamem Training, Sprachförderung und Praktika in Betrieben zielt darauf, einen Ausbildungsplatz zu finden. Die Arbeit ist sehr erfolgreich. Zwei Drittel der Teilnehmer finden einen Ausbildungsplatz.
Durch unsere Förderung war es Joblinge möglich, das Angebot an den Standorten Essen, Gelsenkirchen und Recklinghausen zu erweitern. Neu ist das Programm „Kompass”, in dem geflüchtete Jugendliche mit gesichertem Aufenthaltsstatus begleitet werden, um den Weg in die Berufsausbildung zu gehen.


Tausche Bildung für Wohnen

Der Verein „Tausche Bildung für Wohnen“ hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus schwierigen familiären Verhältnissen, deren Aufenthaltsraum oft die Straße ist, Obdach und Betreuung zu geben. Mit viel Herz und Engagement haben die Initiatoren und ihre Mitstreiter für 70 Kinder aus Duisburg-Marxloh eine Anlaufstelle geschaffen, die „Tauschbar“. Dort werden Hausaufgaben gemacht oder Schulstoff  nachgearbeitet – aber auch gespielt, gelacht, gemalt und erzählt. Die Betreuer sind Freiwillige, die für ihre Projektarbeit mietfrei in Wohnungen des Vereins wohnen. Die Stiftung fördert das Engagement und unterstützt den Verein insbesondere dabei, die Idee auch in anderen Kommunen der Region zu etablieren.


SIEH

Das Städtische Institut für Erzieherische Hilfen (SIEH) in Dortmund hat das Ziel, jungen Menschen Wohnverhältnisse und Betreuung zu geben, die sie bei den Eltern nicht haben. Derzeit leben über 60 junge Menschen in kleinen Wohngruppen mit Betreuern zusammen. Die Stiftung unterstützt die Arbeit des Instituts, wenn die knappen öffentlichen Kassen die notwendigen Fördermaßnahmen nicht finanzieren können. Im Moment sind das Übergangshilfen für Jugendliche, die 18 Jahre alt und noch in der Ausbildung sind. Wir fördern auch Fortbildungen für Betreuer, damit sie schwierige Situationen besser bewältigen und die Betreuung der Kinder und Jugendlichen weiter verbessern können. 

Mehr erfahren

Daheim

Sich auf Deutsch unterhalten zu können, ist die zentrale Kompetenz, um in Deutschland zu leben. Dies gilt besonders für Geflüchtete, die Schutz vor Krieg und Verfolgung finden. Die Idee ist, dass sich Menschen, die Deutsch lernen wollen, mit Menschen treffen, die Deutsch beherrschen. Das Ganze passiert auf einer Videoplattform. Dort sind Unterhaltungen über vorher vereinbarte Interessen möglich. Unsere Stiftung unterstützte Willkommen Daheim beim Aufbau des Internetauftritts.

Mehr erfahren

Kultur

Musik, Theater, Literatur, Tanz – die Spielarten des kulturellen Lebens in der Region sind sehr vielfältig. Diese wichtige Säule für die gesellschaftliche Entwicklung ist ein weiterer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit. Vor allem Institutionen mit freien Trägern sind Partner der Stiftung.

Die Förderungen im Überblick

Consol Theater

Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Consolidation in Gelsenkirchen-Bismarck bietet das Ensemble ein breites Repertoire vom Märchenklassiker bis zu Stücken über aktuelle Themen. Neben dem Programm werden in Kooperation mit Schulen und anderen Bildungsträgern Kinder und Jugendliche an das Theater herangeführt. 

Mehr erfahren

Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit

Die Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) unterstützt Hochschulabsolventen der bildenden Künste, Musik und Literatur bei ihrem Einstieg in den Kulturbetrieb. Im Rahmen von Festivals, Einzelkonzerten oder Ausstellungen schafft die GWK jungen Künstlern die Möglichkeit, ihr Publikum zu finden. 

Mehr erfahren

Literaturhaus Herne

Mit dem Literaturhaus Herne-Ruhr fördert die Stiftung einen Verein, der Konzerte, Lesungen, Kleinkunst und Kabarett in Herne veranstaltet. So war dort 2017 ein Spielort des Literaturpreises Ruhr. Die Bühne steht in den Räumlichkeiten der ehemaligen Druckerei des Herner Anzeigers. Heute bietet das Gebäude von 1926 bis zu 120 Gästen Platz, um die vielfältigen Darbietungen der Künstler zu genießen. 

Mehr erfahren

Junge Oper im Theater der Stadt Dortmund

Das Theater Dortmund ist eines der ersten in Deutschland, das für die Kinderoper bzw. Junge Oper einen eigenen Ort geschaffen hat. So wurde ein kontinuierliches Angebot für Kinder und Jugendliche geschaffen. Die Junge Oper ist Theater für und  mit Kindern und Jugendlichen, die sich in Spielclubs oder gemeinsamen Inszenierungen mit "Profis" künstlerisch verwirklichen können.
Die GELSENWASSER-Stiftung unterstützt mit dem Ziel, mit vielfältigen Angeboten, junge Menschen für die Oper zu interessieren und ihnen so langfristig die Möglichkeit zu geben, "kinderleicht" in die Oper für die Großen hineinzuwachsen.


Klavierfestival Ruhr

Mit dem Klavierfestival Ruhr fördern wir ein kulturelles Großereignisse der Region. Seit 1988 bietet das Festival eine Vielzahl von Konzerten mit internationalen Pianisten von Weltrang. Durch unsere Unterstützung ist es möglich, Künstler in Orten wie Recklinghausen, Gelsenkirchen oder Hattingen auftreten zu lassen, die sonst eher New York, Mailand oder Tokio auf dem Spielplan haben. 

Mehr erfahren

Internationale Wasserprojekte

Weltweit leidet etwa ein Drittel der Bevölkerung unter Wassermangel. Etwa 1,4 Mio. Kinder sterben weltweit jährlich durch verunreinigtes Trinkwasser. Vor diesem Hintergrund fördert unsere Stiftung zwei Institutionen, die mit Projekten Hilfe und Unterstützung vor Ort anbieten: SOS Kinderdörfer weltweit und Viva con Agua.

 

Die Förderungen im Überblick

SOS-Kinderdörfer

Mit über 2.500 Projekten und Einrichtungen sind die SOS-Kinderdörfer in 135 Ländern auf allen fünf Kontinenten aktiv. Die GELSENWASSER-Stiftung unterstützt Projekte, bei denen Zugang zu sauberem Trinkwasser und hygienische Standards geschaffen werden. Im Moment sind das Projekte in Botswana, Gambia, Haiti und Bolivien. Sind diese abgeschlossen, rücken andere Maßnahmen in weiteren Ländern nach.

Mehr erfahren

Viva von Agua

In Nepal und Äthiopien liegen die aktuellen Projekte von Viva con Agua. Der gemeinnützige Verein sammelt in vielfältigen Aktionen in Deutschland Spendengelder, um gemeinsam mit der Welthungerhilfe vor Ort sauberes Wasser zugänglich zu machen und die Verschmutzung natürlicher Wasserressourcen zu verhindern. In den Projekten wird nicht nur die Infrastruktur geschaffen, sondern auch das richtige Verhalten beim Umgang mit Wasser geschult. Richtig die Hände zu waschen kann unter Umständen Leben retten.

Mehr erfahren

Unser Leitbild

Mit der Gründung der Stiftung schuf die GELSENWASSER AG eine Möglichkeit, in den Regionen und Kommunen in NRW, in denen das Unternehmen tätig ist, soziale Verantwortung zu übernehmen. 

Wir glauben, dass Bildung der Schlüssel zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben ist. Sie eröffnet Chancen, eigene Wünsche und Vorstellungen zu verwirklichen. Doch leider hat nicht jeder junge Mensch die gleichen Chancen. Unsere Stiftung fördert daher insbesondere die Jugendhilfe und Bildung in der Region, aber auch Kunst und Kultur.

Unser Leitgedanke dabei: 

Wir investieren in Menschen!

To top

Aktuelles

To top

Wir sind für Sie da

 

Jennifer Kownatzki

Telefon: 0209 708 456

info@gelsenwasser-stiftung.de